top of page

Biotische Dämmstoffe und zirkuläres Bauen

Was haben Stroh, Lehm, Jute, Seegrass und Hanf gemeinsam?

Man kann mit ihnen bauen.

Die neuen sind die alten Baustoffe.

Beim Vortrag "Biotische Dämmstoffe und Zirkuläres Bauen" in der Architektenkammer Berlin ging es einmal mehr um das Um- und Weiterdenken in der Baubranche. Was können Architekten und Planer zur Klimakrise beitragen?

Hierbei wurden verschiedenste Materialien, wie Stroh, Lehm, Jute, Seegrass und Hanf in ihren baubiologischen Eigenschaften vorgestellt und erklärt. Da nicht nur Neulinge auf diesem Gebiet, sondern auch alte Hasen der Zuhörerschaft angehörten, wuchs der Vortrag zu einem Austausch heran, der seine 120 Minuten kurzweilig erschienen ließ. Danke dafür!

Der Austausch von jedwedem Material, was recycled, upcycled oder noch besser kompostiert werden kann, wäre notwendig, um entscheidende Fortschritte in der Baubranche zu machen. CO2 in der Fassade binden, ist von der Bandbreite nur ein Teil des Ganzen und der richtige Schritt in die Zukunft.

Zeit zum Neu- und Weiterdenken

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page